Geformt durch Urkräfte

zurück
Kieselerdeabbau am Hainberg

Neuburger Kieselerde

Am Neuburger Hainberg wird seit langem Kieselerde abgebaut und in Neuburg aufbreitet. Sie eignet sich wegen der einzigartigen, feinkörnigen Mischung aus Kieselsäure und Kaolinit für vielfältige industrielle Anwendung. Die Vorkommen entstanden nur hier vor 80 bis 90 Millionen Jahren durch Ablagerung in einer damaligen Meeresbucht. Die Verkarstung des Jura stellte die Vertiefungen bereit, in denen das Material über die Jahrmillionen erhalten blieb. Im Zusammenhang mit dem Abbau entstehen viele Biotope. Die Firma Hoffmann Mineral GmbH & Co. KG, die diesen Rohstoff abbaut, bietet regelmäßige Führungen an.
Hoffmann Mineral